Reisebericht Death Valley

  • 2014
  • Visitor Center im Death Valley

    23. Oktober 2014
    Death Valley Visitor Center

    Das Visitor Center im Furnace Creek, Death Valley informiert Besucher des Nationalparks. Hier ist auch der Eintritt fällig, die nicht an den Einfahrten gezahlt haben (Annual Pass ist hier ebenfalls gültig). Das Tal des Todes ist der trockenste Nationalpark der USA. Es ist hier oft sehr heiß, deswegen sollte man auf jeden Fall aureichend Wasser mithaben. Auch der Tank des PKW sollte voll sein. Bei unserem Besuch Mitte Oktober hatte es angenehme 36° Celsius.

  • Mesquite Flat Sand Dunes

    23. Oktober 2014
    Sanddünen im Death Valley

    Bevor wir das Visitor Center besuchten, machten wir noch einen Halt bei den Mesquite Flat Sand Dunes. Man erkennt die größte Sanddüne - die Star Dune - schon von weitem.

  • Devil's Golf Course

    23. Oktober 2014
    Death Valley, Devils Golf Course

    Hier findet man zahlreiche zerkküftete und spitze Salzkristalle in Klumpenform. Ich würde hier auf jeden Fall festes Schuhwerk empfehlen. Devil's Golf Course liegt unweit der Hauptstraße im Death Valley und ist über eine Schotterstraße schnell erreichbar.

  • Badwater, der tiefste Punkt im Death Valley

    23. Oktober 2014
    Badwater

    Wer hier in der Senke des Badwater Basin den Pfad in Richtung Talmitte folgt, steht nach ca. 15 Minuten auf einer auskristallisierten Salzfläche.

  • Artist Drive

    23. Oktober 2014
    Artist Drive

    Der Artist Drive ist eine ca. 6 Meilen lange Einbahnstraße durch eine bunte Berglandschaft und liegt am Weg zum Badwater. Wir fuhren den Artist Drive bei der Rückfahrt durch. Am späten Nachmittag ist hier das Licht besonders schön.

  • Golden Canyon

    23. Oktober 2014
    Golden Canyon im Death Valley

    Nach der Fahrt am Artist Drive besuchten wir noch den Golden Canyon. Man kann ca. 3 km in den Canyon hineingehen und legt dabei ca. 90 Höhenmeter zurück. Es geht also stets leicht bergauf. Der Trail beginnt am Parkplatz und führt durch eine fantastische Farbenwelt in den verschiedensten Schattierungen von Gold-, Orange- und Rottönen.

  • Zabriski Point

    23. Oktober 2014
    Zabriski Point

    Der Zabriskie Point ist ein toller Aussichtspunkt, der für seine bizarren Erosionslandschaften bekannt ist. Er bietet einen herrlichen Blick auf das unterhalb liegende Badwater, Golden Canyon und Artist's Palette.

Sidebar Menu